Museo Arqueologico Nacional, Madrid

Reiseführer , Fotos zu Museo Arqueologico Nacional in Madrid

55

Museo Arqueologico Nacional, Madrid

Nutzen Sie zusätzlich Bilder Museo Arqueologico Nacional, den Stadtplan Museo Arqueologico Nacional sowie Hotels nahe Museo Arqueologico Nacional.

 Foto Attraktion

Dama de Elche (M.A.N. Madrid) 01

Das Archäologische Nationalmuseum befindet sich im selben Gebäudekomplex wie die Nationalbibliothek. Bereits seit dem Jahr 1893 bietet das Museo Arqueologico Nacional seinen Besuchern ein abwechslungsreiches und breitgefächertes Ausstellungsangebot: Die verschiedenen Fundstücke reichen von der spanischen Vor- und Frühgeschichte bis zu Ausstellungsstücken aus dem 19. Jahrhundert.

In den Sälen der Frühgeschichte, die sich im Untergeschoss des Museums befinden, kann der Besucher Ausgrabungsfunde und Reliquien sowohl von der Iberischen Halbinsel, den Balearen und den Kanaren als auch aus Nordafrika, Ägypten, dem Nahen Osten und Italien besichtigen. Vielleicht nicht jedermanns Sache sind die ausgestellten Knochenfunde, die aber zu den Ältesten in ganz Europa gehören. Zu diesen zählt auch der Grababdruck des "Menschen von Morin", der vor etwa 30.000 Jahren entstanden sein soll.

In weiteren Sälen des archäologischen Museums werden Silber- und Keramikgegenstände sowie Waffen ausgestellt, die von wandernden Keltenstämmen und phönizischen Händlern nach Spanien gebracht wurden. Sarkophage und Mumien aus dem sagenumwogenen Ägypten zeigt ein weiterer Saal des Museums. Andere Abteilungen konzentrieren sich wiederum auf Funde aus dem alten Perserreich, dem antiken Griechenland und dem Süden Italiens.

Mit den drei Skulpturen "Dama de Elche", "Dama del Cerro" und "Dama de Baza" aus dem 4. Jahrhundert vor Christus sind im Erdgeschoss - dem Hauptteil des Museums - wahre Schätze der Wissenschaft ausgestellt. Die Skulpturen sind jeweils nach ihren Fundorten benannt. Sie ermöglichen den Wissenschaftlern Rückschlüsse über den Entwicklungsstand der Kultur in den Frühzeiten des iberischen Reiches.

In der Abteilung zum Römischen Reich werden vor allem Alltagsgegenstände wie etwa Keramiken und Hausrat sowie sehr schöne Mosaike ausgestellt.

Auch aus dem Gotischen Reich werden bedeutende Funde gezeigt: Die westgotischen Kronen können zu den Highlights des archäologischen Museums gezählt werden. Diese Kronen sind mit glänzenden Edelsteinen und Emaille besetzt und wurden bereits im Jahr 1859 in Toledo wiederentdeckt. Als wertvollstes Stück gilt die Krone von König Reckeswind aus dem 7. Jahrhundert.

Auf die Mauren wird vor allem im Hinblick auf ihren Baustil eingegangen: Das Museum gibt einen guten Einblick in die maurische Zierkunst und in den Dekorationsstil der muslimischen Baumeister im Mittelalter. So kann man in der Ausstellung zum Beispiel den reichverzierten Bauschmuck des maurischen Aljafería-Palasts von Zaragoza bewundern.

Das Obergeschoss des Archäologischen Nationalmuseums ist dem spanischen Kunsthandwerk gewidmet. Vor allem in der Keramik des 16. bis 19. Jahrhunderts sind noch lange die Einflüsse der orientalischen Kunst zu erkennen.

Im Garten des Museums sind Nachbildungen von berühmten Felsmalereien aus der Altamira-Höhle zu sehen, einer Höhle im kantabrischen Norden Spaniens. Diese prähistorische Fundstätte wurde im Jahre 1875 entdeckt und zählt mit ihren etwa 150 Wandmalereien zu den bedeutendsten Funden Spaniens. Vor allem Tierfiguren zählen zu den Motiven dieser Höhlenmalereien.

Die originalgetreuen Nachbildungen werden vor allem diejenigen begeistern, die nicht die Möglichkeit haben, die Höhlen zu besuchen. Kenner sprechen jedoch mitunter von einem faden Abbild des Originals. Die Nachbildungen gäben nur schwer die Faszination wieder, die den Besucher in der Altamira Höhle umgibt. Wer beides gesehen hat, kann sich sicher sein eigenes Urteil bilden.

Gesamtbewertung Museo Arqueologico Nacional

Von den vorliegenden Bewertungen zu dieser Attraktion ergibt sich die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 2710 Bewertungen zu Museo Arqueologico Nacional:
71%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Serrano, 28001 Madrid
U-Bahn: Colón, Retiro, Serrano
Telefon: +34 - 91 - 5777912

Museo Arqueologico Nacional Stadtplan

Museo Arqueologico Nacional Madrid Stadtplan

Im Augenblick beliebte Unterkünfte

Gran Vía, 53, 28013 Madrid
EZ ab 102 €, DZ ab 102 €
Del Prado, 6, 28014 Madrid
EZ ab 110 €, DZ ab 130 €
Aduana, 19, 28013 Madrid
EZ ab 68 €, DZ ab 71 €
Carrera San Jerónimo, 34, 28014 Madrid
EZ ab 59 €, DZ ab 59 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Madrid

Unterkunft reservieren

Buchen Sie ein gutes Sonderangebot hier auf Citysam ohne Buchungsgebühr. Kostenlos bei jeder Reservierung erhalten Sie über Citysam einen Download Reiseführer!

Landkarte Madrid

Durchsuchen Sie Madrid oder die Region über die großen Stadtpläne von Madrid. Direkt per Karte sehen passende Attraktionen und Unterkünfte.

Touristenattraktionen

Infos über Museo del Prado, Teatro Real, Palacio Real, Fuente de la Cibeles und zahlreiche andere Attraktionen finden Sie dank unseres Reiseportals für diese Region.

Unterkünfte bei Citysam

Empfohlene Madrid Hotels hier finden sowie reservieren

Diese Unterkünfte finden Sie in der Nähe von Museo Arqueologico Nacional und sonstigen Attraktionen wie Parque del Buen Retiro, Palacio Real, Fuente de la Cibeles. Darüber hinaus findet man auf Citysam etwa 897 andere Unterkünfte von Madrid. Jede Reservierung inklusive kostenfreien PDF-Reiseführer zum Sofortdownload.

Apartamentos Recoletos

Villanueva, 2 120m bis Museo Arqueologico Nacional

Recoletos 2*

Calle Villanueva, 2 120m bis Museo Arqueologico Nacional
Recoletos

Jardin de Recoletos 4* TOP

Gil de Santivañes, 4 130m bis Museo Arqueologico Nacional

Spain Select Serrano

Villanueva 2 160m bis Museo Arqueologico Nacional

AC Hotel Recoletos by Marriott 4*

Recoletos, 18 220m bis Museo Arqueologico Nacional

Suche nach anderen Hotels:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Museo Arqueologico Nacional in Madrid Copyright © 1999-2019 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.